Das Buch ist fast veröffentlicht.

Nach fast 3 Jahren ist dieses Projekt kurz vor der Beendigung.


Über das Buch:

Diese Geschichte ist eine philosophische, anthropozentrische Annäherung an Alles. Als Impulse dienen wirkmächtige und relevante Fragen, wie: Was geht hier eigentlich ab? Was ist der Sinn des Lebens? Was ist der Mensch? Ist er gut oder böse? Wer bin ich? Haben wir einen freien Willen? Die Beantwortung dieser Gedankengänge bringt eine Weltsicht in Bewegung. Die Komplexität mischt sich mit dem allgegenwärtigen Raum. Es scheint Alles strebt nach Einem.

Meine Überlegungen stellen nur einen Versuch dar, die vielschichtige Realität oder wenigstens mich zu erfassen. Ich bin weder ein großer Philosoph noch ein guter Wissenschaftler. Dennoch denke ich, dieses Artefakt hier wird gut für dich sein.

Der Eumismus

Die schon geschriebenen (eventuell fehlerhaften) Kapitel

Fachwörter nachschlagen oder ignorieren. 

Es empfiehlt sich beim ersten Kapitel anzufangen

Diese Reise hat mir viel gegeben. Ich habe viel Zeit meines noch jungen Lebens aufgebracht, um mir bewusst zu machen, wie ich die Welt sah und wie ich sie sehen will. Ich habe versucht eine komplizierte Realität mit meinen Gedanken zu erfassen und daraus zu erkennen, was relevante Begebenheiten für uns sind. Ich habe über unser Reden geredet. Und...

Zuerst einmal unterscheiden wir zwischen einem Zustand, welchen wir zuerst besprechen werden (Todsein) und einem Ereignis (Sterben). Sobald wir herausfinden wollen, was dieser Zustand ist, stoßen wir auf Schwierigkeiten. Es selbst zu erleben scheint ja keine gute Möglichkeit zu sein. Andere zu fragen würde ebenso wenig nützen, weil diese es auch...

Ist der Mensch (von Natur aus) gut oder schlecht? Ist die Frage dieses Kapitels. Da schon klar ist was gut und schlecht bedeutet, kann ich nun die Frage um einen wichtigen Teil ergänzen, um sie beantwortbar zu machen. Denn um zu sagen wie der Mensch ist, muss eine Perspektive eingenommen werden. Und da dieses Buch aus der Perspektive eines Menschen...

Nun ist die Zeit gekommen die Betrachtung auf uns selbst zu richten. Und einleiten möchte ich in dieses Kapitel den Mensch mit der Wiederholung schon getroffener Aussagen zum Thema Mensch in diesem Buch, um damit ein grobes Wesen des Menschen zu erschaffen.

[14] Wann?

10.03.2019

Wann fange ich an dieses Kapitel zu schreiben? 21:30, So. 10. März 2019. Während ich schreibe warte ich, dass die Internetverbindung meines W-Lan Routers wieder funktioniert, sodass ich Kapitel Dreizehn veröffentlichen kann. Während ich schreibe tönt Indie-Musik aus den Lautsprechern meines Laptops. Während ich schreibe passiert mehr als ich weiß....

In diesem Kapitel wird es über Macht gehen. Über Geschichten und natürlich über die Macht von Geschichten. Die Frage nach der eigenen Identität wird beantwortet und ein skeptischer Blick auf unsere Fiktionen geworfen. Es gibt viele Theorie über Geschichten. Wie sie funktionieren und wie sie uns ändern. Dieses Kapitel ist meine Theorie.

Ja, ist er. Warum dann dieser Titel? Weil dieses Kapitel den Zufall behandelt. Der Zufall ist einer der drei möglichen Kerne der Realität, aber auch eine Kraft, welche komplett außerhalb des Ichs ist. Jenseits von uns. Unkontrollierbar. Diese Macht, welche der Zufall, die Unvorhersehbarkeit der Zukunft, das Wechselspiel des Gegenwartschameleon und...

Kapitel für ein zweites Buch:

  1. Ins Leben hinaus

  2. Schönheit finden

  3. Triebe und Liebe

  4. Die Ideen

  5. Tiere

  6. Der Ich Fehlschluss

  7. Altruismus vs. Egoismus

  8. Gottesbild

  9. Freund der Weisheit

  10. Globalisierung

  11. Digitalisierung

  12. Normalität

  13. Alles ist so

  14. Die Ich-Perspektive

  15. Geduld